Werbemarktanalyse Reinigungsmittel 2020

Geben wir zu viel oder zu wenig für Werbung gemessen an unseren Wettbewerbern aus? Entwickeln sich unsere Werbeausgaben mit oder gegen den Markttrend?

Die Studie gibt Einblick in Trends und Benchmarks der Werbung für Reinigungsmittel in Deutschland. Sie zeigt quantitative 5-Jahres-Trends für 90 Marken auf und ermöglicht einen unmittelbaren Wettbewerbsvergleich. Datenbasis ist die Werbedatenbank des Werbemonitorers AdVision digital, Hamburg.

69 Seiten, 1.600 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik



Ausgewählte Key Facts:

  • Werbevolumen Reinigungsmittel: rund 487 Millionen Euro
  • Zeitschriften-Werber Nr. 1: Impresan
  • Werbekonzentration der Top 3-Werber: 47%
  • 32 Marken werben im Durchschnitt pro Monat
  • TV-Werbung dominiert unter den Werbemedien

Studiendesign:

  • Werbespendings in den Mediengattungen Internetbanner, Radio, TV, Zeitschriften, Zeitungen
  • Typische Motivbeispiele
  • Analysezeitraum: August 2019 bis Juli 2020 und zum Vergleich die vier vorangegangenen Jahre
  • Region: Deutschland
  • Berechnungen: Rankings und statistische Korrespondenzanalyse

Studie in Zahlen:

  • Werbevolumen von 90 Marken im 5-Jahres-Vergleich
  • Datenbasis: tagesaktuelle Erfassung sämtlicher Werbeaktivitäten durch AdVision digital in 65 Tageszeitungen, 500 Publikumszeitschriften, 190 Fachzeitschriften, 71 Radio- und 45 Fernsehsendern sowie 500 reichweitenstarken Internetseiten
  • Werbespendings in 19 Produktmärkten
  • Werbespendings für fünf Mediengattungen
  • Verteilung der Werbeausgaben und -motive von zehn Top-Marken auf die Mediengattungen
  • Positionierungsanalyse Mediensplit für 90 Marken

Analysierte Marken:
Ariel, Calgon, Fairy, finish, Lenor, Persil, Perwoll, Somat, Vanish, WC-Frisch
+ Spendings im 5-Jahres-Trend für 80 weitere Marken

Analyse:
Die Werbeausgaben für Reinigungsmittel bewegen sich auf einem hohen Niveau. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Werbevolumen um vier Prozent zugenommen. Innerhalb von fünf Jahre ist das Volumen stets in einem relativ engen Korridor zwischen 448 und 526 Millionen Euro oszilliert. Der volumenstärkste Produktmarkt ist die Waschmittelwerbung. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet die mediale Kommunikation für Geschirr- sowie WC-Reiniger deutliche Spendingzuwächse. Im Durchschnitt werben im Gesamtmarkt monatlich 32 Marken. Die Top 3-Marken repräsentieren 47 Prozent der Gesamtwerbeausgaben.

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Branche FMCG