Werbemarktanalyse Tee 2021

Geben wir zu viel oder zu wenig für Werbung gemessen an unseren Wettbewerbern aus? Entwickeln sich unsere Werbeausgaben mit oder gegen den Markttrend?

Die Studie gibt Einblick in Trends, Benchmarks und Strategien der Werbung für Tee in Deutschland. Sie zeigt quantitative 5-Jahres-Trends für 60 Marken auf und ermöglicht einen unmittelbaren Wettbewerbsvergleich. Für zehn Top-Marken visualisiert neben einer zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen eine statistische Kommunikationspositionierung auf Basis Jahreszeiten und Mediensplit die Allokation der Budgets. Datenbasis ist die Werbedatenbank des Werbemonitorers AdVision digital, Hamburg.

73 Seiten, 1.600 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

zur → Pressemitteilung

Ausgewählte Key Facts:

  • Werbevolumen Tee: rund 47 Millionen Euro
  • Zeitschriften-Werber Nr. 1: Pukka
  • Werbekonzentration der Top 3-Werber: 57%
  • 19 Marken werben im Durchschnitt pro Monat
  • TV ist das führende Werbemedium
  • 7 Marken werben mit einem Volumen von mehr als einer Millionen Euro innerhalb der letzten zwölf Monate

Studiendesign:

  • Werbespendings in den Mediengattungen Internet, Out-of-Home, Radio, TV, Zeitschriften, Zeitungen
  • typische Motivbeispiele
  • Analysezeitraum: Mai 2020 bis April 2021 und zum Vergleich die vier vorangegangenen Jahre
  • Region: Deutschland
  • Berechnungen: Rankings und statistische Korrespondenzanalyse

Studie in Zahlen:

  • Werbeausgaben von 60 Marken im 5-Jahres-Vergleich
  • Datenbasis: tagesaktuelle Erfassung sämtlicher Werbeaktivitäten durch AdVision digital in 102 Tageszeitungen, 1.195 Publikumszeitschriften, 606 Fachzeitschriften, 82 Radio- und 71 Fernsehsendern sowie 2.900 reichweitenstarken Internetseiten
  • Werbespendings in sechs Mediengattungen
  • Verteilung der Werbeausgaben und -motive von 10 Top-Marken auf die Mediengattungen
  • Visualisierung der zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen für 10 Top-Marken
  • Positionierungsanalyse Mediennutzung für 10 Top-Werber auf Basis Mediensplit und Jahreszeiten

Untersuchte Marken:
Additiva, all i need, Asmi, Basen Aktiv, Basilur Tea, Boteanicals, CBD Vital, CHA DÔ Teehandel, Cupper, dreikraut, Dukehouse, Eder & Heylands, Fitvia, Fuze, Harntee 400 TAD, Honest Tea, Kaufland, Kräutermax, Kusmi, Lebensbaum, Lidl, Lipton, Meßmer, Mio Mio, Nestea, OASIS, Oetea, P. Jentschura, Penny Markt, Pfanner, Puerto Mate, Pukka, Rauch, Red Bull, Reformhaus, Salus, Seven Tea One, Sidroga, Sonnentor, T2, Teaballs, Teavana, Tee Gschwendner, Teekanne, Thiele Tee, Ti Ora, Twisted Tea, Vita Biosa, Yasashi, Yogi Tea
und 10 weitere Marken

Produktkategorien:
Arzneitee, Eistee, Imagewerbung, Rangewerbung, Tee (übrige), sonstige Marken

Mediengattungen:
Internet, Out-of-Home, Radio, TV, Zeitschriften, Zeitungen

Analyse:
Die werbungtreibenden Anbieter für Tee haben im Analysejahr rund 47 Millionen Euro in mediale Kommunikation investiert. Der Produktmarkt Arzneitee weist im Vorjahresvergleich das stärkste Wachstum auf. Im Durchschnitt werben 19 Marken pro Monat für ihre Produkte. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre ist die Anzahl Werbungtreibender nach einem Peak im Analysejahr 2018/2019 wieder rückläufig. Ein Volumenhoch zeigt sich innerhalb der betrachteten 60 Monate wiederholt im November, werbeschwache Phasen fallen häufig auf den September. Insgesamt sieben Marken haben innerhalb der letzten zwölf Monate mehr als eine Million Euro für die mediale Kommunikation ausgegeben.

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere relevante Studien zur Branche FMCG

Pressemitteilung

Im Werbemarkt Tee entfällt über ein Drittel des Volumens auf Eistee

Eistee spielt eine bedeutende Rolle im Werbemarkt für Tee. Es herrscht eine starke Konzentration auf wenige werbestarke Marken. Auf das Hauptmedium TV entfallen gut zwei Drittel der Gesamtwerbeausgaben.

Esslingen am Neckar, 11. Juni 2021 – Die werbungtreibenden Händler und Hersteller von Teeprodukten haben innerhalb von zwölf Monaten rund 47 Millionen Euro in ihre mediale Kommunikation investiert. Neben dem Hauptprodukt Tee spielt vor allem der Eistee eine bedeutende Rolle. Werbespendings von rund 18 Millionen Euro setzen das Kaltgetränk in Szene und verschaffen mediale Aufmerksamkeit. Daneben gesellt sich Arzneitee als weiterer Produktmarkt hinzu mit rund vier Millionen Euro an Volumen.

Im Durchschnitt werben 19 Marken pro Monat für ihre Produkte. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre ist die Anzahl Werbungtreibender nach einem Peak im Analysejahr 2018/2019 wieder rückläufig. Die saisonbedingten Schwankungen zeigen im November regelmäßig ein Volumenhoch. Eine werbeschwache Phase fällt meist auf den September. Der Mediensplit zeigt über den gesamten Untersuchungszeitraum stets TV als Hauptmedium. Daneben wird Internet- und Zeitschriftenwerbung genutzt. Mitunter wird der potenzielle Kunde im öffentlichen Raum via Out-of-Home-Werbung angesprochen.

Über das ganze Jahr verteilt werben in der Branche über 80 Marken. Dennoch herrscht im Werbemarkt für Tee eine starke Konzentration: auf die sieben werbestarken Marken, allesamt mit Jahreswerbeausgaben von jeweils über einer Million Euro, entfallen stolze 88 Prozent des Gesamtvolumens. Darunter finden sich neben traditionsreichen, klassischen Teemarken wie Meßmer und Teekanne ebenfalls Eisteemarken wie beispielsweise Fuze Tea sowie mit Basen-Aktiv eine Marke für Arzneitee.