Studie Kundenpfade Banken 2022

Welchen Verlauf nimmt der Weg des Kunden in meiner Branche aus welchen Gründen?

Die Studie analysiert auf Basis einer online-repräsentativen Umfrage bei 4.000 Personen entlang des Kundenpfads Einflussfaktoren wie Abschlussort und -frequenz, Anlass und Bedenken beim Produktabschluss, Markenwahl und Wechselverhalten von 3.705 Bankkunden.

150 Seiten, 4.400 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Inhaltsverzeichnis, Methodik

Ausgewählte Key Facts:

  • das Girokonto ist das typische Einstiegsprodukt für junge Kunden
  • versteckte Kosten zählen zu den primären Bedenken bei einem Bankproduktabschluss
  • bei knapp einem Viertel der Kunden liegt ein Jahr oder weniger zwischen zwei Bankproduktabschlüssen
  • Gain-Loss-Analysen weisen zwei Anbieter mit besonders stabiler, treuer Klientel aus
  • rund ein Drittel der Bankkunden hat beim letzten Bankproduktabschluss das Produkt erstmalig in dieser Produktkategorie und ohne Wechsel des Instituts abgeschlossen

Studiendesign:

  • onlinerepräsentative Stichprobe
  • Befragte ab 18 Jahren
  • Region: Deutschland
  • Berechnungen: Produktnutzung im Zeitverlauf, Wechselverhalten, Produktgruppennutzung, Marktanteile etc.

Studie in Zahlen:

  • 4.000 Online-Interviews, davon 3.705 Kunden im Bankenmarkt
  • 7.507 analysierte Bankproduktabschlüsse
  • bis zu 14 im Detail analysierte Anbieter
  • 11 Bankproduktgruppen
  • 6 Marketing-Kennzahlen im Vergleich

Produktgruppen:
Altersvorsorge, Baufinanzierung, Festgeldkonto, Girokonto, Kfz-Leasing, Kreditkarte, Ratenkredit/Autokredit, Sparanlage, Sparbuch, Tagesgeldkonto, Wertpapiere

Untersuchte Anbieter:
comdirect, Commerzbank, Consorsbank, Deutsche Bank, DKB, HypoVereinsbank, ING, Postbank, PSD Banken, Santander, Sparda-Banken, Sparkassen, Targobank, VR-Banken

Analyse:
Neben dem Girokonto sind Wertpapiere typische Einstiegsprodukte für junge Kunden. Unter den Abschlussorten werden Filialen häufiger von Frauen gewählt, bei Onlineabschlüssen liegen die Männer vorn. Mit der Anzahl der Produktabschlüsse nimmt teilweise auch die Anzahl der gewählten Banken zu. Eine hohe Kundentreue beweisen 25 Prozent der Kunden, die bei den letzten fünf Produktabschlüssen stets dasselbe Institut gewählt haben. Unter den Abschlussmotivatoren reagiert im Schnitt jeder Fünfte auf eine Empfehlung. Bei der Werbung sind altersspezifische Tendenzen deutlich ausgeprägt: Ältere reagieren auf Werbung weit schwächer als Jüngere. Im Vergleich der Geschlechter haben Männer häufiger einen Bankproduktabschluss nach dem Besuch eines Online-Vergleichsportals vorgenommen als Frauen.

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Ansprechpartner:

Ronja Inhofer
Tel: +49 (0)711-55090383
E-Mail: ronja.inhofer@research-tools.net

Weitere Studien zur Bankenbranche

Für ein Angebot klicken Sie hier

Zur Bestellung der Studie klicken Sie hier