Studie Social Media-Performance Mineralwasser 2022

Welche Social Media-Plattformen sind in meiner Branche von Bedeutung? Welche Impulse kann ich aus den Aktivitäten meiner Wettbewerber ziehen? Wer sind die Benchmarks?

Die Studie gibt Einblick in die Performance von 100 Mineralwassermarken auf den Plattformen Facebook, Instagram, Twitter und YouTube. Abonnenten/Fans/Follower, Beiträge/Postings/Videos sowie Interaktionen in den Social Media-Accounts werden analysiert. Ein Gesamtranking führt die Bewertungen der Performances auf den vier Plattformen zusammen und eine statistische Social Media-Positionierung visualisiert die Ergebnisse. Die Datenbasis für das Social Media-Monitoring stellt VICO Research & Consulting, Leinfelden-Echterdingen.

127 Seiten, 3.600 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

zur → Pressemitteilung

Ausgewählte Key Facts:

  • Facebook und Instagram zählen zu den beliebtesten Plattformen
  • weniger als ein Viertel der 100 analysierten Anbieter betreibt einen offiziellen Account auf Twitter
  • die Marke an der Spitze der Instagram-Performance zeichnet sich aus durch eine hohe Anzahl an Abonnenten sowie zahlreiche Posts
  • zwei Anbieter haben auf YouTube ihre Abonnentenzahl innerhalb von zwölf Monaten um mehr als 40 Prozent gesteigert
  • sieben der zehn im Gesamtranking führenden Anbieter sind auf den vier Plattformen aktiv

Studiendesign:

  • Ermittlung der Performances auf den Plattformen Facebook, Instagram, Twitter und YouTube
  • Untersuchungszeitraum: 22. August 2021 – 21. August 2022
  • Berechnungen: Rankings und statistische Korrespondenzanalyse

Studie in Zahlen:

  • Social Media-Performance von 100 Mineralwassermarken
  • Datenbasis: Monitoring von 4 Social Media-Plattformen
  • 100 Top-Posts hinsichtlich Likes, Kommentaren, Interaktionsrate
  • Gesamtranking auf Basis von mehr als 12.000 analysierten Posts, rund 4,9 Millionen Abonnements und vielen Interaktionen

Untersuchte Anbieter:

Active O2, Adelbodner, Adelholzener Alpenquellen, Ahrtal Quelle, alwa Mineralbrunnen, Aqua free, Aqua Römer, Bad Brambacher Mineralquellen, Bad Brückenauer Mineralbrunnen, Bad Driburger Naturparkquellen, Bad Harzburger, Bad Liebenwerda Mineralquellen, Bad Meinberger, Bad Pyrmont, BioKristall Bio-Mineralwasser, Black Forest still, Brohler, Brunnthaler , Carolinen, Christinen, Contrex, Culligan Deutschland, Danone Deutschland, Dauner, Eden Springs Deutschland, Eiszeitquell, Emsland Quelle, Ensinger, Evian, Fontanis Mineralbrunnen, Fonte Plose, Förstina Sprudel, FRANKEN BRUNNEN, Freunde der Erfrischung, Fürst Bismarck, Gaensefurther, Gasteiner, Gerolsteiner, Glashäger, Griesbacher, Güstrower Schlossquell, Haaner Felsenquelle, Hassia, Hella, Hochwald Sprudel, Imnauer Mineralquellen, IQ 4 YOU, Kanal von WassermitStern, Kondrauer, Krumbach, LABERTALER, Landpark Bio-Quelle, Lichtenauer, Lieler Schlossbrunnen, Mainhardter Römerquelle, Markgrafen Quelle , Mineralbrunnen Bad Liebenzell, Mineralquellen Adelboden, mySodapop, Naturpark Quelle, Nestlé Deutschland, Obernauer Löwen-Sprudel, Odenwald Quelle, Oppacher, Original Selters, Peterstaler, Rheinfels Quellen, RHODIUS, Rhönsprudel, Sachsen Quelle, Salvus, San Benedetto, San Pellegrino, Schloss Quelle, Siegsdorfer Petrusquelle, SilberBrunnen, Sinziger Mineralbrunnen, SlushyboyGelamondo, Sodapop, SodaStream, Spreequell, St. Leonhards Quellen, Staatl. Fachingen, Stiftsquelle, Taunusquelle, Teinacher, Teusser Karl Rössle, Theresien Quelle, Thüringer Waldquell, VILSA, ViO, Vittel, Viva con Agua, Volvic, Vöslauer, Wasserhelden, Waterlogic, Wiesentaler, Wörsinger Mineralbrunnen, Wüteria Mineralquellen

Analyseergebnisse zu den vier Plattformen Facebook, Instagram, Twitter, YouTube:

Top 30 Abonnenten/Fans (Top 22 auf Twitter), Top 30 Anzahl Posts/Videos (Top 22 auf Twitter), Top 30 Anzahl Interaktionen (Top 22 auf Twitter), Entwicklung Fans Top 10 und Low 10 (Top & Low 8 auf Twitter), Gesamtranking je Plattform, Top 10 Posts/Tweets/Videos nach Likes, Top 10 Posts/Videos nach Kommentaren

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Analyse:

In der Mineralwasserbranche zählen unter den vier analysierten Social Media-Plattformen Facebook und Instagram zu den beliebtesten. Plattformübergreifend liegt der Nutzungsgrad bei 58% der berücksichtigten Anbieter. Die Marke an der Spitze der Instagram-Performance zeichnet sich aus durch eine hohe Anzahl an Abonnenten sowie zahlreiche Posts. Auf Twitter sind weniger als ein Viertel der Anbieter mit einem offiziellen Account vertreten. Sieben der zehn im Gesamtranking führenden Anbieter sind auf allen vier analysierten Plattformen aktiv.

Ansprechpartner:

Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Branche FMCG

Für ein Angebot klicken Sie hier

Zur Bestellung der Studie klicken Sie hier

Pressemitteilung

Social Media-Performance Mineralwasser: regionale Quellen halten in einigen Kennzahlen mit den großen Marken mit

In der Mineralwasserbranche steht Facebook hoch im Kurs, 85 Prozent der Marken verfügen über einen offiziellen Account auf dieser Plattform. Bei der Interaktionszahl hingegen liegt Instagram vorn. In den Performance-Einzelrankings der vier analysierten Plattformen platzieren sich regionale Quellen neben großen, international agierenden Marken.

Esslingen am Neckar, 06. Dezember 2022 – Unter 100 untersuchten Mineralwassermarken führt die Plattform Facebook mit einem Nutzungsgrad von 85 Prozent klar die Beliebtheitsskala der Social Media-Plattformen an. Gut zwei von drei Marken sind mit einem offiziellen Account auf Instagram vertreten, auf YouTube sind es nur etwas mehr als die Hälfte. Im Plattformvergleich zeigt Twitter Nachholbedarf: lediglich 22 Prozent der Anbieter setzen bisher auf diese Plattform.

Social Media lebt vom Spirit. So sind auch Kommentare, Reaktionen oder Shares eine Art der Erfolgsmessung, ob beziehungsweise wie sehr ein Beitrag den Nerv der User trifft. Rund 9.500 solcher Interaktionen zählen die Marken im Schnitt pro Jahr auf ihrem jeweiligen Instagram-Kanal. Bei Facebook beträgt die Interaktionszahl rund 6.800 und liegt damit um ganze 28 Prozent niedriger, Twitter und YouTube sind in dieser Disziplin deutlich abgeschlagen. Instagram ist somit die interaktivste Plattform in der Branche.

An der Spitze der einzelnen Performance-Rankings stehen vielfach große, international agierende Marken wie Evian oder San Pellegrino. Daneben finden sich regionale Quellen, die ihre Abonnenten, Fans und Follower mit einem überdurchschnittlichen Engagement erfreuen. So postet beispielsweise die Bad Driburger Naturparkquellen innerhalb eines Jahres die höchste Anzahl an Beiträgen auf Facebook. Förstina Sprudel generiert auf Instagram eine hohe Anzahl an Kommentaren, Reaktionen, Shares und platziert sich damit auf Rang vier nach Interaktionszahl. Die Haaner Felsenquelle schafft auf Twitter Aufmerksamkeit mit zahlreichen Beiträgen – Rang drei nach Anzahl Tweets geht damit an die Quelle aus dem Bergischen Land. Auf YouTube zählt SilberBrunnen zu den Top 10 nach Abonnentenzahl. Im Gesamtranking Social Media zählen neben den bereits genannten internationalen Marken die Anbieter Staatl. Fachingen, Teinacher und Vilsa zu den Top 10.