Studie Sponsoring Banken 2019

Bei welchen Sponsoringthemen haben wir Lücken? An welchem Wettbewerber kann ich mich im Sponsoring orientieren? Kommunizieren wir unsere Sponsoringmaßnahmen ausreichend?

Die Studie analysiert 538 Sponsoringprojekte der zehn untersuchten, besonders sponsoringaktiven Banken in den fünf Themenbereichen Bildung, Kultur, Soziales, Sport und Umwelt. Diverse Kennzahlen zum gesellschaftlichen Engagement in der Bankenbranche zeigt die Marktstudie differenziert für die zehn Kreditinstitute auf.

187 Seiten, 3.200 Euro zzgl. MwSt.

zum Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

zur → Pressemitteilung

Ausgewählte Key Facts:

  • Ø 54 Sponsoringprojekte pro Anbieter
  • mehr als 120 neue Sponsoringprojekte innerhalb des 12-Monats-Untersuchungszeitraums
  • die Zielgruppe Kinder, Jugendliche sowie Studenten steht bei rund einem Drittel der Projekte im Fokus.
  • rund 70 Prozent der Projekte sind auf der Website des Sponsoringnehmers sichtbar
  • rund ein Drittel der Social Media-Postings zu Sponsoringaktivitäten enthalten Videos

Studiendesign:

  • Methode: Desk Research
  • Quellen: Presse, Social Media, Suchmaschinenrecherche, Websites der Banken und Sponsoringnehmer
  • Zeitraum: Projekte im Untersuchungszeitraum September 2018 bis August 2019 wurden analysiert
  • Berechnungen: Hochrechnung Sponsoringsausgaben, statistische Positionierungsanalyse

Studie in Zahlen:

  • 538 analysierte Sponsoringprojekte
  • 5 Themenbereiche
  • 24 Unterthemen
  • 10 Banken
  • 3 analysierte
    Social Media Kanäle

Analysierte Anbieter:
Commerzbank, Deka Bank, Deutsche Bank, DZ Bank, HypoVereinsbank, ING, LBBW (inkl. BW-Bank), Mercedes-Benz Bank, Postbank, Santander

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Bankenbranche

Pressemitteilung

Sponsoring: Banken engagieren sich im Schnitt in mehr als 50 Projekten

30 Prozent der 538 analysierten Projekte, die von Banken gefördert werden, entfallen auf den Themenbereich Soziales. Medienwirksam enthält ein Drittel der Social Media-Beiträge Videos über die gesponserten Projekte oder deren Veranstaltungen.

Esslingen am Neckar, 19. Dezember 2019 – Der thematische Fokus der Sponsoringaktivitäten liegt mit einem Anteil von 30 Prozent – das entspricht 162 geförderten Projekten – auf dem Bereich Soziales. Knapp dahinter liegen mit 146 Projekten das Bildungssponsoring und das Kultursponsoring mit 128 Projekten. Mit 87, teilweise ausgabenintensiven Projekten, nimmt der Sport Rang vier unter den Themenbereichen ein.  Mit lediglich 15 Projekten sind Umweltprojekte für die Banken eher ein Randthema. Untersucht wurden im Rahmen dieser Studie zehn Banken mit einer besonders hohen Anzahl an Sponsoringprojekten.

Unter den zehn analysierten Banken variieren die Anteile an den fünf Themenschwerpunkten deutlich. So engagiert sich beispielsweise Santander verstärkt im Bereich Bildung, die LBBW legt einen Fokus auf den sozialen Bereich, die Deutsche Bank fördert die meisten kulturellen Projekte. Insgesamt zeigen die Banken in der Periodizität eine längerfristige Ausrichtung, denn über 80 Prozent der Projekte werden jährlich, wiederkehrend oder gar permanent gefördert. Knapp jedes fünfte Projekt erhält einmalige Unterstützung

Mittels Bildern lassen sich Stimmung und Inhalt der gesponserten Projekte auf einfache Art transportieren und öffentlichkeitswirksam darstellen. 67 Prozent der Social Media-Postings enthalten Fotos, das andere Drittel zeigt Videos. Ergänzend berichten durchschnittlich 11,2 veröffentlichte Pressemitteilungen pro Bank und Jahr von deren sozialen Engagement. Eine Erwähnung auf der Website des Sponsoringnehmers finden sich bei 72 Prozent der Projekte.