Studie eVisibility Babybedarf 2019

Wo stehen wir, wo stehen unsere unmittelbaren Konkurrenten? Wo haben wir Verbesserungspotenzial?

Die Studie gibt Einblick in die Internetsichtbarkeit der eShops für Babybedarf und analysiert von 100 Unternehmen die Präsenz in den fünf Onlinekategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale, Social Media und Plattform Amazon sowie die Gesamtränge aller 380 Anbieter.

92 Seiten, 1.000 Euro zzgl. MwSt.

zum Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

Ausgewählte Key Facts:

  • Top-Fachhändler SERPs: babymarkt.de
  • Top-Fachhändler Paid Search: baby-walz.de
  • bei Amazon entfallen 58% der eVisibility auf ausländische Händler
  • Top-Vergleichsportal: idealo.de
  • 47% der Social Media-eVisibility entfallen auf YouTube
  • Herstellermarken halten 17% an der Gesamt-eVisibility

Studiendesign:

  • Methode: Ermittlung der Platzierungen der Anbieter in 108 Top 10-Rankings durch research tools-Marketinganalysten, Ermittlung der Top-Vergleichsportale der Branche
  • Region: deutschsprachiger Raum
  • Berechnungen: Rankings, statistische Positionierungsanalyse
  • Vergleich mit Vorgängerstudie 2017

Studie in Zahlen:

  • 380 Anbieter für Babybedarf
  • 5 Online-Kategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale, Social Media, Plattform Amazon
  • 12 Suchbegriffe
  • 11 Anbietergruppen
  • 108 Top 10-Rankings

Analysierte Anbieter:
abena.de, bebebi.de, bebetto-kinderwagen.de, beqooni.com, bestickte-babywindel.de, bibi.ch, binivita.de, bio-kinder.de, britax-roemer.de, cybex-online.com, bugaboo.com, chillnfeel.com, crownkid.de, dwinguler-europe.com, eichhorn-kinderwagen.de, esprit.de, evomove.com, felibaby.com, flippo-kids.com, friedrich-hugo.de, goonbaby.de, gruenes-kaenguru-shop.com, haus-maus.shop, hema.com, hessnatur.com, howa-spielwaren.com, hugoboss.com, humana.de, iiamo.com, julius-zoellner.de, kabrita.com, kala-mia.at, kindohwindeln.de, kiwisto.de, kringelreihe.ch, lapotta.com, lasperlitas.ch, laufgitter-baby.de, lillydoo.com, loewenzahnorganics.com, malmik.de, mambaby.com, mamimode.de, meinherzelein.de, montysot.de, my-junior.com, mykiddibox.de, next.de, noppies.com, nuk.de, petit-amour.com, philips.de, re-covers.nl, reer-shop.de, seraphine.com, shop-bella.de, smartmax.eu, sofies-naehstube.de, tabbi-kids.de, uniqlo.com, vertbaudet.de, windelmanufaktur.com, zurbrueggen.de
und weitere 317 Anbieter für Babybedarf

Analysierte Produktkategorien bzw. Suchbegriffe:
Ernährung: Babynahrung, Babyflasche
Für die Mama: Umstandsmode
Kleidung: Babykleidung
Möbel: Laufgitter, Hochstuhl
Mobilität: Kinderwagen, Babysitz
Pflege: Babywindeln, Wickelauflage
Sicherheit: Babyphone
Spiel & Spaß: Babyspielzeug

Analysierte Anbietertypen:
Hersteller-/Markenshops, allgemeine Fachhändler, spezialisierte Fachhändler, Online-Apotheken & Drogerie, Kleidung & Mode, Haushalt & Einrichtung, Universalhändler, Lebensmittelhändler, deutsche Amazon-Händler, ausländische Amazon-Händler, sonstige Anbieter

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien aus sonstigen Branchen

Pressenotiz

eVisibility Babybedarf: Baby-Walz ist der Top-Fachhändler

Esslingen am Neckar, 16. Januar 2020 – Der Fachhändler baby-walz.de verzeichnet laut der ‘Studie eVisibility Babybedarf 2019‘ eine ausgezeichnete Sichtbarkeit im Internet innerhalb der Branche. Mit babymarkt.de, windeln.de, mytoys.de, babyartikel.de und babyone.de finden sich fünf weitere Fachhändler in den Top 10-eVisibility.

Fachhändler sind mit einem Anteil an der gesamten eVisibility von 33 Prozent vergleichsweise stark vertreten. Universalhändler profilieren sich mit 19 Prozent als zweitstärkste Anbietergruppe. Hersteller- und Markenshops verfügen über eine Sichtbarkeit von 17 Prozent. Insgesamt erzielen 380 Anbieter im Markt für Babybedarf Internetsichtbarkeit.

29 Prozent aller ermittelten Anbieter der Branche erzielen in Vergleichsportalen Sichtbarkeit. Die eVisibility in den Social Media liegt mit 24 Prozent leicht darunter. Auf der Plattform Amazon erreicht der eVisibility-Anteil an ausländischen Händlern 58 Prozent.