Werbemarktanalyse Fruchtsäfte 2022

Geben wir zu viel oder zu wenig für Werbung gemessen an unseren Wettbewerbern aus? Entwickeln sich unsere Werbeausgaben mit oder gegen den Markttrend?

Die Studie gibt Einblick in Trends, Benchmarks und Strategien der Fruchtsaftwerbung in Deutschland. Sie zeigt quantitative 5-Jahres-Trends für 50 Marken auf und ermöglicht einen unmittelbaren Wettbewerbsvergleich. Für zehn Top-Marken visualisiert neben einer zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen eine statistische Kommunikationspositionierung auf Basis Jahreszeiten und Mediensplit die Allokation der Budgets. Datenbasis ist die Werbedatenbank des Werbemonitorers AdVision digital, Hamburg.

72 Seiten, 1.900 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

Ausgewählte Key Facts:

  • Werbevolumen Fruchtsäfte: rund 54 Millionen Euro
  • Zeitschriften-Werber Nr. 1: Rabenhorst
  • Werbekonzentration der Top 3-Werber: 65%
  • 18 Marken werben im Durchschnitt pro Monat
  • TV-Werbung dominiert unter den Werbemedien

Studiendesign:

  • Werbespendings in den Mediengattungen Internet, Radio, Out-of-Home, TV, Zeitschriften, Zeitungen
  • typische Motivbeispiele
  • Analysezeitraum: Juni 2021 bis Mai 2022 und zum Vergleich die vier vorangegangenen Jahre
  • Region: Deutschland
  • Berechnungen: Rankings, Ausgabenentwicklung absolut und relativ, statistische Korrespondenzanalyse

Studie in Zahlen:

  • Werbeausgaben von 50 Marken im 5-Jahres-Vergleich
  • Datenbasis: tagesaktuelle Erfassung sämtlicher Werbeaktivitäten durch AdVision digital in 102 Tageszeitungen, 1.195 Publikumszeitschriften, 606 Fachzeitschriften, 82 Radio- und 71 Fernsehsendern sowie 2.500 reichweitenstarken Internetseiten
  • Werbespendings für 5 Anbietergruppen
  • Werbespendings in 6 Mediengattungen
  • Verteilung der Werbeausgaben und -motive von 10 Top-Marken auf die Mediengattungen
  • Visualisierung der zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen für 10 Top-Marken
  • Positionierungsanalyse Mediennutzung für 10 Top-Werber auf Basis Mediensplit und Jahreszeiten

Untersuchte Anbieter:
albi, All in Fruits, Beutelsbacher, bizzl, Brohler, Capri-Sun, demeter, Dittmeyer’s Valensina, Durstlöscher, Gerolsteiner, Granini, Hitchcock, Hohes C, innocent, Kale & Me, Kloster Kitchen, Lichtenauer, LiveFresh, Meisterland, Mineralquellen Bad Liebenwerda, Oppacher Mineralquellen, Rabenhorst, Rauch, Rotbäckchen, Shot, ViO, Voelkel, Volvic, Wolfra, Yippy
und 20 weitere Marken

Anbietergruppen:
Fruchtsafthersteller, Handel, Mineralwasserhersteller, andere Hersteller, kleine Werbemarken (die nicht unter den Top 50-Marken aller fünf 12-Monats-Zeiträume sind)

Mediengattungen:
Internet (Internetbanner und YouTube-Werbevideos), Radio, Out-of-Home, TV, Zeitschriften, Zeitungen

Analyse:
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeigt das Werbevolumen für Fruchtsäfte einen leichten Rückgang. Das Werbehoch ist im letzten der fünf Analysezeiträume auf den Oktober gefallen, die Anzahl Werbungtreibender oszillierte in dieser Zeit zwischen 13 und 20 Marken. Sechs der zehn Topwerber verzeichnen Spendingzuwächse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auf die drei werbestärksten Marken Capri-Sun, Gerolsteiner und innocent entfallen 65% aller Werbeausgaben.

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Ansprechpartner:

Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Branche FMCG

Für ein Angebot klicken Sie hier

Zur Bestellung der Studie klicken Sie hier