Werbemarktanalyse Mineralwasser 2023

Geben wir zu viel oder zu wenig für Werbung gemessen an unseren Wettbewerbern aus? Entwickeln sich unsere Werbeausgaben mit oder gegen den Markttrend?

Die Studie gibt Einblick in Trends, Benchmarks und Strategien der werbungtreibenden Mineralwassermarken in Deutschland. Sie zeigt quantitative Fünf-Jahres-Trends für 90 Marken auf und ermöglicht einen unmittelbaren Wettbewerbsvergleich. Für zehn Top-Marken visualisiert neben einer zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen eine statistische Kommunikationspositionierung auf Basis Jahreszeiten und Mediensplit die Allokation der Budgets. Datenbasis ist die Werbedatenbank des Werbemonitorers AdVision digital, Hamburg.

89 Seiten, 2.200 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

zur → Pressemitteilung

Ausgewählte Key Facts:

  • Werbevolumen Mineralwasser: 79 Millionen Euro
  • Out-of-Home-Werber Nr. 1: hassia
  • Werbekonzentration der Top 3-Werber: 58%
  • 44 Marken werben im Durchschnitt pro Monat
  • TV dominiert unter den Werbemedien

Studiendesign:

  • Werbespendings in den Mediengattungen Internet, Out-of-Home, Radio, TV, Zeitschriften, Zeitungen
  • typische Motivbeispiele
  • Analysezeitraum: August 2022 bis Juli 2023 und zum Vergleich die vier vorangegangenen Jahre
  • Region: Deutschland
  • Berechnungen: Rankings, Ausgabenentwicklung absolut und relativ, statistische Korrespondenzanalyse

Studie in Zahlen:

  • Werbeausgaben von 90 Marken im 5-Jahres-Vergleich
  • Datenbasis: tagesaktuelle Erfassung sämtlicher Werbeaktivitäten durch AdVision digital in 102 Tageszeitungen, 1.195 Publikumszeitschriften, 606 Fachzeitschriften, 82 Radio- und 71 Fernsehsendern sowie 2.500 reichweitenstarken Internetseiten
  • Werbespendings in 3 Teilmärkten
  • Werbespendings in 6 Mediengattungen
  • Verteilung der Werbeausgaben und -motive von 10 Top-Marken auf die Mediengattungen
  • Visualisierung der zeitlichen Werbedruckverteilung nach Mediengattungen für 10 Top-Marken
  • Positionierungsanalyse Mediennutzung für 10 Top-Werber auf Basis Mediensplit und Jahreszeiten

Untersuchte Marken:
Active O2, Adelholzener, AQUA Römer, Bad Meinberger, Bellaris, Carolinen, Christinen, Danone Waters, Ensinger, Evian, Forstetal, Förstina, Franken Brunnen, Fürst Bismarck, Gerolsteiner, Glashäger, hassia, Hella, Hirschquelle, Krumbach, Landpark, Lichtenauer, Mineralbrunnen Überkingen-Teinach, Mineralquellen Bad Liebenwerda, Peterstaler, Rheinfels Quellen, RhönSprudel, Romina Mineralbrunnen, Rosbacher, S.Pellegrino, Spreequell, St. Leonhards Quelle, Staatl. Fachingen, Steinsieker, Teinacher, Thüringer Waldquell, Vilsa Brunnen, ViO, Volvic, Vöslauer
und 50 weitere Marken

Produktkategorien:
Imagewerbung, Rangewerbung, Wasser

Mediengattungen:
Internet (Internetbanner und YouTube-Werbevideos), Out-of-Home, Radio, TV, Zeitschriften, Zeitungen

Analyse:
Die werbungtreibenden Mineralwassermarken haben im Analysejahr rund 79 Millionen Euro in mediale Kommunikation investiert. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Spendings zurückgegangen. Im Durchschnitt werben 44 Marken pro Monat für ihre Produkte. Das Medium TV dominiert den Werbemarkt nach Volumina. Daneben ist in der Branche die Außenwerbung beliebt. Ein Großteil der zehn Topwerber setzt Werbemedien im öffentlichen Raum ein.

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Ansprechpartner:

Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Branche FMCG

Für ein Angebot klicken Sie hier

Zur Bestellung der Studie klicken Sie hier

Pressemitteilung

Mineralwassermarken sparen bei TV-Werbung

Im Werbemarkt für Mineralwasser herrscht eine hohe Konzentration. Topwerber sind die Marken Adelholzener, Gerolsteiner und Volvic. Rund jeder zwölfte Werbeeuro wird in die Imagepflege investiert. Im Vergleich zum Vorjahr verliert das Medium TV Ausgabenanteile.

Esslingen am Neckar, 29. September 2023 – Das mediale Kommunikationsvolumen der werbungtreibenden Mineralwassermarken summiert sich innerhalb von zwölf Monaten auf rund 79 Millionen Euro und belegt damit ein Volumentief innerhalb der analysierten fünf Jahre. Die durchschnittliche Anzahl Werbungtreibender pro Monat ist indes mit 41 bis 44 über den gesamten Zeitraum relativ konstant geblieben. Im Jahresverlauf schwanken die Werbespendings enorm. Die Monate Mai oder Juni stellen meist den Werbepeak; dann betragen die Spendings im Schnitt etwa das Sechsfache des werbeschwächsten Monats Januar.

Neben der eigentlichen Produktwerbung investieren Mineralwassermarken einen beträchtlichen Betrag in die Imagepflege, im Analysejahr 2022/23 waren es in der Summe knapp sieben Millionen Euro. Sechs der zehn Topwerber verbreiten imagebezogene Werbeinhalte ohne Produktplatzierungen.

Im Mediensplit ist über alle Werbungtreibenden hinweg TV der bedeutsamste Kommunikationskanal mit aktuell 47 Prozent Anteil, verliert aber absolut und anteilig. Im Vorjahreszeitraum lag der Anteil TV noch bei 61 Prozent. Daneben ist in der Branche die Außenwerbung beliebt. Ein Großteil der zehn Topwerber setzt Werbemedien im öffentlichen Raum ein. Der Ausgabenanteil von Out-of-Home beträgt knapp ein Drittel des Gesamtwerbevolumens und hat damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozentpunkte zugelegt.

Die Marken Adelholzener, Gerolsteiner und Volvic stehen an der Spitze des Werberankings. Auf sie entfallen stattliche 58 Prozent der Werbeausgaben. Diese hohe Konzentration durchzieht ebenfalls die Top 10: sie repräsentieren 76 Prozent der Gesamtspendings. Im Gegenzug investieren die übrigen knapp 90 Werbungtreibenden Marken zusammen 24 Prozent, was immer noch rund 19 Millionen Euro entspricht.

0%

--- Mineralwassermarkt ---

Teste Dein Wissen zum Mineralwassermarkt und bekomme im Gegenzug interessante News!

1 / 3

Welche drei der fünf folgenden Marken zählen zu den Topwerbern?

im Zeitraum 2022/2023

2 / 3

In welchem Monat erreichen die Werbeausgaben für Mineralwasser ihren Höhepunkt?

im Zeitraum 2022/2023

3 / 3

Welche beiden Mediengattungen sind führend im Mineralwasser-Werbemarkt?

im Zeitraum 2022/2023

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 38%

0%