Studie eVisibility Fruchtsäfte 2021

Wie sichtbar sind wir online, wo stehen unsere unmittelbaren Konkurrenten, wer sind die Benchmarks? Wo haben wir Verbesserungspotenzial? Welche Hersteller verfügen über eigene E-Shops? Welche Händler sind im Distributionsmix wichtig?

Die Studie gibt Einblick in die Internet-Sichtbarkeit der Anbieter von Fruchtsäften und analysiert von den 100 Unternehmen mit der größten eVisibility deren Präsenz in den fünf Onlinekategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale, Social Media, Plattform Amazon. Zudem zeigt die Studie die Gesamtränge aller 252 Anbieter.

88 Seiten, 1.000 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Infografik, Inhaltsverzeichnis, Methodik

Ausgewählte Key Facts:

  • Top-Markenshop SERPs: bauer-fruchtsaft.de
  • Top-Markenshop Paid Search: vannahmen.de
  • bei Amazon entfallen 75% der eVisibility auf deutsche Händler
  • Top-Vergleichsportal: idealo.de
  • 87% der Social Media-eVisibility entfallen auf YouTube
  • Hersteller halten 24% an der Gesamt-eVisibility

Studiendesign:

  • Methode: Ermittlung der Platzierungen der Anbieter in 108 Top 10-Rankings durch research tools-Marketinganalysten, Ermittlung der Top-Vergleichsportale der Branche
  • Region: deutschsprachiger Raum
  • Berechnungen: Rankings, statistische Positionierungsanalyse
  • Vergleich mit Vorgängerstudie 2019

Studie in Zahlen:

  • 252 Anbieter für Fruchtsäfte
  • 5 Online-Kategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale, Social Media, Plattform Amazon
  • 12 Suchbegriffe
  • 12 Anbietergruppen
  • 108 Top 10-Rankings

Untersuchte Anbieter:
agrosprouts.at, alwa-mineralwasser.de, auricher.gmbh, bauer-fruchtsaft.de, beutelsbacher.de, bleichhof.de, boller-fruchtsaefte.de, brauweiler-fruchtsaefte.de, brennerei-ebner.de, christinen.de, dietz-fruchtsaefte.de, drinkking.de, drink-schaefers.com, drmetz.de, epflsoft.com, falter-fruchtsaft.de, gerolsteiner.de, getgreenplus.com, granar.de, granini.de, granvero-online.de, green-bag.at, heiderer-mayer.at, jung-saefte.net, kaleandme.de, kekila.de, kelterei-kraemer.de, kelterei-nagler.de, klosterkitchen.com, korodrogerie.de, kumpf-saft.de, lausitzer.shop, lebegesund.de, livefresh.de, loeffler-fruchtsaft.de, luetauer-mosterei.de, niehoffs-vaihinger.de, obsthof-bildgarten.de, obsthof-stockinger.de, rabenhorst-shop.de, ratiodrink.de, rheinfelsquellen.de, rosbacher.de, säfte.com, shop.morgenland.bio, shop.paradiesapfelsaft.de, shop.voelkeljuice.de, stadtmühle-waldenbuch.de, streker.de, valensina.de, vannahmen.de, walthers.de, weingutmueller.de, zukunft.natuerlich.bayern
und weitere 198 Anbieter für Fruchtsäfte

Produktkategorien bzw. Suchbegriffe:
Apfelsaft naturtrüb, Apfelschorle, Birnensaft Bio, Fruchtsaft 10er Pack, Fruchtsaft online kaufen, Johannisbeersaft, Maracujanektar, Mehrfruchtsaftgetränk, Multivitaminsaft, Orangensaft mit Fruchtfleisch, Sauerkirsche Direktsaft,
Traubensaft Bag in Box

Anbietertypen:
Hersteller-/Markenshops, Hersteller/Marken ohne eShops, Fachhändler, Lebensmittel/Supermärkte/Feinkost, Getränkehändler, Gesundheit & Drogerie, Online-Apotheken, Alkoholhändler, Universalhändler, deutsche Amazon-Händler, ausländische Amazon-Händler, sonstige Anbieter

Analyse:
Mit 252 Anbietern für Fruchtsäfte ist in der Branche eine große Anbietervielfalt gegeben. Auf die Top 10-Anbieter entfallen 30% der Gesamt-eVisibility, hier finden sich drei Herstellermarken und lediglich ein Fachhändler. Auch die Getränkehändler können hinsichtlich ihrer Internet-Sichtbarkeit nicht überzeugen. Innerhalb der Social Media vereint YouTube 87 Prozent der eVisibility auf sich, nur knapp jeder siebte Anbieter zeigt eVisibility in den Social Media. Auf der Plattform Amazon erzielen deutsche Händler 75% der Sichtbarkeit.

Diese Studie hilft, wenn ...

… Sie befürchten, Newcomer mit Potenzial zu spät zu entdecken
… Sie Sorge haben, relevante Wettbewerber nicht auf der Rechnung zu haben
… Sie sicherstellen wollen, dass Ihr Distributionsmix keine lukrativen Lücken aufweist
… Sie wissen möchten, ob Ihre Internetsichtbarkeit mit der Ihrer wichtigsten Konkurrenten mithalten kann
… Sie einen aktuellen Überblick über die Hersteller mit eigenem eShop benötigen
… Sie wissen möchten, welche Händler und Hersteller auf der Plattform Amazon präsent sind
… Sie als Hersteller, Großhändler oder Zulieferer alle nennenswerten Händler kennen wollen um Ihren Vertriebserfolg zu maximieren

Dies sind einige gute Gründe, sich diese Marketingstudie anzuschaffen. Man kann ganz sicher tiefer in die Sortimente einsteigen, als das in dieser Studie erfolgt. Aber für einen umfassenden Überblick ist sie genau die richtige Investition.

→ zum Vergrößern Infografik bitte anklicken

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Branche FMCG

Pressenotiz

eVisibility Fruchtsäfte: säfte.com ist sichtbarster Fachhändler

In der Branche für Fruchtsäfte leistet die Anbietergruppe der Herstellermarken den größten Beitrag zur Sichtbarkeit der Branche im Internet. Nur knapp jeder Siebte aller 252 ermittelten Anbieter zeigt eVisibility in den Social Media.

Esslingen am Neckar, 29. Juli 2021 – Der Fachhändler säfte.com verzeichnet laut der ‘Studie eVisibility Fruchtsäfte 2021‘ eine ausgezeichnete Sichtbarkeit im Internet innerhalb der Branche. Die Hersteller van Nahmen und Granar platzieren sich ebenfalls in den Top 10-eVisibility. Im Vergleich zur eVisibility-Vorgängerstudie aus dem Jahr 2019 weisen zahlreiche Anbieter eine klar verbesserte Sichtbarkeit auf und platzieren sich im aktuellen Ranking neu unter den Top 30-Anbietern. Hersteller profilieren sich mit einem Anteil von 24 Prozent an der gesamten eVisibility. Universalhändler sind mit 16 Prozent als zweitstärkste Anbietergruppe vertreten. Die Anbietergruppe der Lebensmittelhändler, Supermärkte sowie Feinkosthändler leistet einen Beitrag von 14 Prozent zur Sichtbarkeit der Branche im Internet. Der eVisibility-Anteil der Fachhändler liegt bei lediglich drei Prozent. Insgesamt erzielen 252 Anbieter im Fruchtsaftmarkt Internetsichtbarkeit. 32 Prozent aller ermittelten Anbieter der Branche erzielen eVisibility in Vergleichsportalen. Die Sichtbarkeit in den Social Media liegt mit 15 Prozent deutlich darunter.