Studie Vergleichsportal-Marketing Banken 2020

Welches sind in meiner Branche die relevanten Vergleichsportale und wo sind meine Wettbewerber prominent gelistet? Welche Lücken im Distributionsgrad und Schwächen der Platzierung bieten die größten Potenziale für kurzfristige Verbesserungen?

Die Studie untersucht die Auftritte von 290 Banken und Finanzdienstleistern in 89 Vergleichsportalen für zwölf Produktkategorien. Eine Analyse der Listungen zu Suchtreffer- und Anzeigenplatzierungen der Portale resultiert in einem Sichtbarkeits-Ranking der Vergleichsportale. Neben einer produktübergreifenden Analyse der Präsenz der Banken in Vergleichsportalen wird die Vermarktung in zwölf Produktkategorien mit verschiedenen Kennzahlen und Indizes untersucht.

195 Seiten, 4.800 Euro zzgl. MwSt.

zum → Studiensteckbrief mit Beispielcharts, Bestellformular, Inhaltsverzeichnis, Methodik

Ausgewählte Key Facts:

  • die Produktkategorien Festgeld und Tagesgeld verzeichnen die größte Anzahl gelisteter Banken in Vergleichsportalen
  • die Top 20-Anbieter sind im Durchschnitt in 30 der 89 untersuchten Vergleichsportale vertreten
  • die Top 20-Finanzdienstleister belegen durchschnittlich sieben erste Plätze in Vergleichsportalen
  • von den 89 analysierten Portalen stellen produktspezifische Portale die größte Gruppe
  • unter den Top 20-Portale für Bankprodukte dominieren Allroundportale

Studiendesign:

  • Methode: Erhebung in Suchmaschinen und 89 Vergleichsportalen
  • Analysezeitraum: Zeitpunktanalyse April-Mai 2020
  • Region: deutschsprachiger Raum
  • Berechnungen: Rankings

Studie in Zahlen:

  • 290 Banken und Finanzdienstleister
  • Performance in 89 Vergleichsportalen
  • zwölf Produktkategorien
  • vier Arten von Vergleichsportalen: Allroundportale, Branchenportale, Portale für Banken und Versicherungen, produktspezifische Portale

Analysierte Anbieter:
Barclays, Bausparkasse Schwäbisch Hall, BBBank, BW-Bank, Commerzbank, Consorsbank, Dr. Klein, EthikBank, flatex, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank, Ikano Bank, ING, Kredite24, LBS Südwest, Merkur Bank, norisbank, Payback, PSD Bank München, Renault Bank direkt, Sparkasse KölnBonn, Umweltbank, Volkswagen Bank, Ziraat Bank
und weitere 266 Banken und Finanzdienstleister

Untersuchte Vergleichsportale:
autokreditevergleich.de, check24.de, festgeld.de, financescout24.de, girokontovergleich.eu, kreditkarte.net, tagesgeld.de, testsieger-bauzinsen.de, verivox.de, weltsparen.de, zinspilot.de
und weitere 78 Vergleichsportale

Analysierte Produktkategorien:
Autokredit, Baufinanzierung, Bausparen, Depot, Festgeld, Geschäftskonto, Girokonto, Kreditkarte, Modernisierungskredit, Ratenkredit, Sparplan, Tagesgeld

Analyse:
Unter allen analysierten Banken und Finanzdienstleistern sind am meisten Anbieter in den Produktkategorien Festgeld und Tagesgeld gelistet. Die Top 20-Anbieter sind im Durchschnitt in 30 der 89 untersuchten Vergleichsportale vertreten. Von den 290 Banken und Finanzdienstleistern, die in der Studie hinsichtlich ihrer Präsenz in Vergleichsportalen untersucht wurden, sind rund 40 Prozent innerhalb von drei Jahren neu hinzugekommen. Zeitgleich sind 179 Anbieter weggefallen. Eine ähnlich starke Dynamik ist bei den Portalen feststellbar. Hier sind 53 neue relevante Portale hinzugekommen, 63 sind im selben Zeitraum erloschen.

Kontakt:
Uwe Matzner
Tel: +49 (0)711-55090381
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net

Weitere Studien zur Bankenbranche